Leitbild

Sozial- und Heilpädagogisches Förderungsinstitut (Leitbild)

Durch eine klare Verteilung der Aufgaben und Verantwortungsbereiche soll mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln der bestmögliche Erfolg gewährleistet werden.

Um die beschriebenen Ziele und Grundhaltungen des Hauses auch im alltäglichen Geschäftsbetrieb zu verwirklichen wird der Auswahl der Mitarbeiterinnen große Aufmerksamkeit gewidmet.

Außer auf die fachlichen Qualifikationen wird auf die Persönlichkeit und die Übereinstimmung mit dem Team Wert gelegt.

Folgende Kriterien sind in unserem Betrieb bedeutsam:

  • Wertschätzung jeder Person & individueller Lebensumstände
  • Vertrauen und wechselseitige Rücksichtnahme
  • Einsicht in den Ablauf des gesamten Betriebes und Wissen
    um die Bedeutung der eigene Leistung in dem Gesamtprozess
  • Kollegiale Verantwortung bei klarer Aufgabenteilung
  • Sorgfältige Pflege der Kommunikation & des Informationsflusses
  • Konfliktlösungskultur nach dem Konsensprinzip
  • Pflege eines Betriebsklimas, das den menschlichen
    Grundbedürfnissen entgegenkommt (neben ernsthafter Leistung
    auch Raum für persönliche Kontakte, wie Feiern, betriebsinterne
    Veranstaltungen)

Grundsätzlich sollen in unserem Betrieb auch jene Menschen einen Arbeitsplatz finden, die den Anforderungen der Wirtschaft nicht zur Gänze entsprechen würden (Integrationsprinzip).

Die Arbeitsleistung jeder einzelnen Mitarbeiterin soll je nach Aufgabenbereich so gestaltet werden, dass die Arbeitswelt und die persönliche Lebenswelt integrierbar werden und keinesfalls Kinder oder pflegebedürftige Angehörige als zweitrangig gelten.

Gerade durch die Einhaltung dieser Prinzipien ist es bisher gut gelungen, den Anforderungen der Wirtschaftlichkeit in hohem Maße zu entsprechen.

Österreichweiter Gesamtsieger im Wettbewerb zum frauen- und familienfreundlichsten Betrieb und Sieger in der Steiermark 2002 in der Kategorie Non Profit Unternehmen